Direkt zum Hauptbereich

Partner & Sponsoren

Netzwerkpartner:

www.fraueninarbeit.de.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Internationaler Tag der Pflege

Die Pflegenden sind die Unverzichtbaren
Elisabeth Krankenhaus informiert zum internationalen Tag der Pflege am 12. Mai rund um Ausbildung und Karriere im Recklinghäuser Süden.
(ek) „Die Freude der Menschen, wenn man ihnen hilft, motiviert mich", deshalb will Beyza Mina Aydin Gesundheits- und Krankenpflegerin werden. Wer das möchte, aber noch nicht so recht weiß, wo es hingehen soll und was der Beruf mit sich bringt, kommt am Samstag, 12. Mai, von 10 bis 14 Uhr ins Elisabeth Krankenhaus, um den Pflegeexperten Löcher in den Bauch zu fragen. Am internationalen Tag der Pflege informieren erfahrene Kräfte im Foyer des Haupteingangs (Zugang über Auf der Jungfernheide) über die Ausbildung und Karrieremöglichkeiten. Kranke brauchen Pflege. Pflegerinnen und Pfleger sind das Herzstück unseres Krankenhauses. Ohne sie geht nichts. Ihre Beobachtungen sind für die ärztliche und therapeutische Behandlung der Patienten von großer Bedeutung. Menschen brauchen Menschen, vor allem wenn sie krank sind…

Ruhrgebiet, NRW - Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftler können E-Mail-Verschlüsselungen hacken

Bochum/Münster (idr). Ein Forscherteam der Fachhochschule Münster, des Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum und der Katholieke Universiteit Leuven hat Verschlüsselungsstandards für E-Mails gehackt. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass die beiden gängigsten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren - Open PGP und S/MIME - angreifbar sind. Die Anfälligkeit von E-Mail-Verschlüsselungen wurde damit zum ersten Mal nachgewiesen. Nach ihrem erfolgreichen Angriff haben die Forscher die Hersteller aller getesteten Mailprogramme über die entdeckte Sicherheitslücke informiert. Inzwischen wurde nachgebessert, um das Risiko eines erfolgreichen echten Angriffs zu minimieren.

ONsüd - Aktion

Industrie 4.0
3D - Drucker läuft - Trainer und Teilnehmer
zufrieden -  Technik für jedermann

Erfolgreicher Wochenendworkshop zum 3D - Drucken


(sepo) Können wir an einem Wochenende einen 3D - Drucker zusammenbauen, in Betrieb nehmen und in die dreidimensionale Welt der Technik eintauchen? – JA, es klappt. Wenn ein Rheinländer in den Ruhrpott kommt, der eigentlich aus seiner Sicht bisweilen für Bergbautechnologie stand, sich mit drei Suderwichern unter Tage (in diesem Fall nur in den Keller) begibt und drei Tage tüftelt und schraubt bis in die Nacht, dann sei festgestellt: Innovation kommt auch im Pott gut an.
Wer hat nicht schon einmal das Problem gehabt, dass ein Ersatzteil nicht mehr zu bestellen ist, der Büste von Mozart auf dem Klavier ein Ohr fehlt oder von Omas alter Porzellanvase in ausgefallener Form eine Kopie möchte. Dem können wir von ONsüd jetzt versichern, dass dank 3D - Technologie eine Lösung in greifbarer Nähe liegt.
Wenn man übers Internet einen Bausatz (schon für unter 2…